HARIO – Kaffeekultur

HARIO – Kaffeekultur aus Japan

Viele Kaffeeliebhaber sind sich einig: Der König des Glases (so etwa lautet der Name des Unternehmens Hario übersetzt) ist auch der König der Kaffeezubereitung. Hario, das in Tokio ansässige Traditionsunternehmen, das Anfang der 1920er Jahre gegründet wurde, stellte anfänglich vor allen Dingen Glasprodukte für den technischen Gebrauch her. Doch dann kam man irgendwann auf die Idee, auch ein Produktsortiment für Kaffee- und Teeliebhaber zu entwickeln und anzubieten. Seither, wir beschränken uns hier auf das Kaffeekochen, zählen Kaffeemühlen, Kaffeezubereiter, Filter und das Zubehör zum Besten, was der Markt zu bieten hat und ist Kaffeekultur pur.
Da ist zunächst das Design, in das man sich einfach verlieben muss: japanisch schlicht, gar puristisch und doch überaus stylisch. Dazu aufwendig und gründlich entwickelte Funktionen, die das Kaffeebereiten zum reinen Vergnügen und einzigartigen Erlebnis machen: von der Handmühle mit Keramikmahlwerk bis zum Drip Decanter, mit dem man herrlichen Kaffee herstellen und gleichzeitig servieren kann, sind alle Hario Produkte Garanten für eine erstklassige Kaffeezubereitung und eine Bereicherung für jede Kaffeeküche.

Brew oder Drip – Filterkaffee wieder voll im Trend

Je mehr in den letzten Jahrzehnten Espressomaschinen und Kaffeevollautomaten, Kapsel- und Padmaschinen bei Kaffeefreunden in den Fokus des Interesses rückten, desto deutlicher machte sich das Verschwinden von Omas gutem altem Filterkaffee von den Kaffeetafeln bemerkbar.

Werbung

Doch plötzlich ist er wieder da! Klar, als traditionell heiß aufgebrühter Filterkaffee oder eben als „Brew“ oder aber per Drip-Verfahren hergestellt, bei dem das Wasser Tröpfchen für Tröpfchen die feinen Aromen aus dem Kaffeepulver herausgekitzelt werden. Dementsprechend finden sich in allen Metropolen die „Brew Bars“, in denen man schon mal auf die Idee kommen könnte, nicht in einem Café, sondern in einem Chemielabor gelandet zu sein. Da ist kein Deut mehr von der Spießigkeit zu spüren, die einem Filterkaffee lange Zeit angehaftet hat. Ganz im Gegenteil: Ob heiß oder kalt genossen, dieser Kaffee ist absolut in!
Und wer auch zu Hause dieses Erlebnis sich selbst und seinen Freunden gönnen will, muss sich nur einen Namen merken: Hario. Voilá! Hier eine kleine Auswahl aus dem aktuellen Programm von Hario.
Die einfachste und günstigste Art, mit Hario feinen Filterkaffee herzustellen: das Hario V60 Pour Over Set ist das ideale Geschenk für Einsteiger in den Filterkaffee-Trend.


Hario Skerton – die kleine aber robuste Handkaffeemühle mit Kegelmahlwerk aus Keramik ist funktionell und formschön und darf in keiner Kaffeeküche fehlen. Diverse Mahlgrade sind einstellbar.

Mit dem Hario Water Dripper lässt sich herrlich kalter Kaffee herstellen. Ideal für coolen Kaffeegenuss an heißen Sommertagen. Das perfekte Geschenk für „fortgeschrittene“ Kaffeeliebhaber.

Cold Brew nennt sich das kalte Brühverfahren, für das diese Hario Kanne aus Premium Glas mit Filtereinsatz perfekt geeignet ist. Schlank, schick und denkbar einfach zu bedienen. Übrigens hält sich kalter Kaffee in dieser Kanne bis zu 14 Tagen im Kühlschrank.

Werbung