Philips Series 5000 – EP5365/10 und EP5360/10

Mit der Philips Series 5000 bringt der Hersteller zwei neue Kaffeevollautomaten auf den Markt. Wobei die Bezeichnung „neu“ eines speziellen Hinweises bedarf: Auf den ersten Blick erinnern die beiden Kaffeevollautomaten doch auffallend an den Philips Saeco Incanto. Aber damit nicht genug: Auch beim näheren Hinsehen stellt man fest, dass die für uns wesentlichen Spezifikationen identisch sind. Insofern schon am Anfang der Kaufberatung unser Tipp: Vergleichen Sie auf jeden Fall die Preise der Philips Serie 5000 Modelle mit dem schon länger bei Verbrauchern beliebten Saeco IncantoAnsprechende Optik – EP5365/10 und EP5360/10 überzeugen durch schlichte Eleganz Die beiden Kaffeevollautomaten überzeugen durch die schlichte, für unser Auge sehr gefällige Optik.

Unterschiedlich sind die Verblendungen der Gerätefront, die hier wie da elegant integriert sind:

EP5365/10 – Modell mit Edelstahlverblendungen
EP5360/10 – Modell mit klavierlackschwarzen Verblendungen aus Kunststoff
EP5960/10 – Modell als Alternative zur EP5360 mit ebenfalls  klavierlackschwarzen Verblendungen aus Kunststoff
EP5961/10 – Modell in weisser Farbe

Die äußeren Abmessungen des Geräts, mit jeweils 221x340x430 mm (Höhe x Breite x Tiefe), fallen erfreulich gering aus. Die Bedienknöpfe sind groß und überschaulich an der Vorderseite angebracht, das Display ist klein und einfach gehalten, zeigt aber die wesentlichen Informationen in gut verständlichen Pictogrammen an. Bei beiden Kaffeevollautomaten handelt es sich um One-Touch Kaffeevollautomaten, die Milchkaffeespezialitäten in einem Arbeitsgang herstellen können. Wie bei sehr vielen Philips-Kaffeevollautomaten kann der 500 ml fassende Milchbehälter einfach an der Vorderseite des Geräts eingeglclipst werden. Einen gesonderten Hinweis verdient unserer Meinung nach die bei Philips typische entnehmbare Brühgruppe – für uns ein unverzichtbares Feature bei Kaffeevollautomaten.

Allgemeine Spezifikationen des EP5365/10 und EP5360/10 von Philips:
 Klassischer Wasserbehälter, Zugriff von oben
 Integrierte Milchkaraffe, die schnelle Reinigung des Milchbehälters ist
gewährleistet
 Einfaches Display mit weitgehend selbsterklärender Bedienführung

Werbung

Technische Daten und Eigenschaften der Philips 5000 Kaffeevollautomaten:
Technische Daten
 Kapazität des Milchbehälters: 0,5 l
 Fassungsvermögen des Kaffeesatzbehälters: 15 Portionen, Zugriff von vorne
 Max. Höhe der Tasse: 150 mm
 Fassungsvermögen für Kaffeebohnen: 250 g
 Kapazität des Wasserbehälters: 1,8 l
 Frequenz: 50 Hz
 Spannung: 230 V
 Kabellänge: > 100 cm
 Produktgewicht: 7,2 kg
 Produktabmessungen: 221 x 340 x 430 mm
Individuelle Einstellungen und Anpassungen
 Einstellungen der Aromastärke: 5
 Einstellungen des Mahlgrades: 5
 Aroma-Einstellung vor dem Brühen: fehlt leider
 Benutzerprofile: 1
 Temperatureinstellungen: 3
 Füllmenge von Kaffee und Milch: verstellbar
 Kaffeespezialitäten:
Espresso, heißes Wasser, Cappuccino, Kaffee, Milchschaum, Latte Macchiato, Café au Lait, Americano
 Kaffeepulver-Option
 Doppelte Tasse
Weitere Funktionen
 Automatische Reinigungsfunktion und Anleitung zum Entkalken
 Hauptschalter, Ein-/Aus- Schalter
 Schnell aufheizender Durchlauferhitzer
 Herausnehmbare Brühgruppe
 Gusto Perfetto
Beschreibung des Herstellers: „Gusto Perfetto ist eine adaptive Technologie, die ständig die Bohnen aufzeichnet, die Sie für Ihren Kaffee benutzen. Wenn sie eine Änderung der verwendeten Bohnensorte erkennt, wird die Dosierung im Brühkopf automatisch reguliert. So wird ein konsistenter Kaffeegenuss sichergestellt.“
Separat käuflich:
– Entkalkungslösung CA6700
– AquaClean-Filter CA6903 (*)
– Fett für Brühgruppe HD5061
– Kaffeefettlöser-Tabletten CA6704
– Reiniger für Milchkreislauf CA6705
– Wartungskit CA6707

(*) Der Einsatz des AquaClean-Filters
Der AquaClean-Filter reduziert Kalkablagerungen in der Kaffeemaschine und bereitet gefiltertes Wasser, damit bei jeder Tasse Aroma und Geschmack jeder möglichst
optimal sind. Wenn man einen Satz aus acht AquaClean-Filtern, wie von der Maschine und in der Bedienungsanleitung vorgeschlagen, verwendet, muss das Gerät bis zu 5.000 Tassen lang nicht entkalkt werden. Mit jedem Filter können bis zu  625 Tassen Zubereitet werden, je nach gewählter Kaffeevariante und der Spül- und Reinigungshäufigkeit. Selbstverständlich kann die Maschine auch ohne AquaClean- Filter verwendet werden. Wenn das Leitungswasser eine gute Qualität hat, kann man ggfls. auf den Einsatz eines Filters verzichten. Schmeckt das Leitungswasser nicht, sollte man auf jeden Fall einmal den AquaClean-Filter testen und einen Geschmacksvergleich anstellen. Denn je besser das wasser schmeckt, desto schmackhafter wird auch der Kaffee.

Letzte Aktualisierung am 25.02.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Letzte Aktualisierung am 25.02.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Letzte Aktualisierung am 25.02.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Stärken und Schwächen der EP5365/10 , EP5960/10 und EP5360/10 aus der Philips 5000 Kaffeevollautomatenserie

+ Recht kompakte Abmessungen

+ übersichtliche und sinnvolle Bedienelemente

+ herausnehmbare und gut zu reinigende Brühgruppe 

+ ausreichend grosse und praxistaugliche Füllmengen

+ sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

0 einfaches aber gut ablesbares Display

–  Milchschaumsystem bedarf intensiver Pflege

– sehr viele Modellbezeichnung und für uns fehlende Abgrenzung zur Saeco Incanto

Zubereitung von Kaffee und Kaffeemilchschaumspezialitäten mit den Philips 5000 Kaffeevollautomaten:

Die Zubereitung eines Espressos oder Latte Macchiatos erfordert vom Nutzer keinen vorhergehenden Besuch eines Baristakurses. Kleiner Scherz, natürlich! Typisch bei Philips ist die Bedienung der Maschine fast selbsterklärend, die übersichtlichen Tasten bergen auch für weniger geübte Nutzer keine Geheimnisse. Wer sich an die ebenfalls sehr verständliche Bedienungsanleitung hält, kann schnell seinen ersten Kaffee genießen. Anschließend kann der Kaffee jeweils auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden. So lässt sich, wie oben schon erwähnt, die Temperatur 3-fach anpassen, der Mahlgrad 5-fach verstellen und natürlich Einfluss auf die Wassermenge sowie die Kaffeepulvermenge nehmen.

Betrieb und die Reinigung der EP5365/10 , EP5960/10 und EP5360/10 von Philips

Wie von Philips gewohnt, setzt auch die Serie 5000 auf die bewährte herausnehmbare Brühgruppe. Diese kann sehr gut entnommen und mit geringem Aufwand gereinigt werden. Um lauten Geräuschen beim Betrieb vorzubeugen, sollte die Brühgruppe lt. Bedienungsanleitung regelmäßig gefettet werden. Zur Reinigung der Kaffeefettrückstände sind spezielle Tabletten erhältlich. Die bei vielen Kaffeevollautomaten unbedingt notwendige häufige Entkalkung kann durch den Einsatz des AquaClean-Filters drastisch reduziert werden, ganz entfallen kann sie leider nicht. Wer regelmäßig Milchschaum zubereitet, muss die milchführenden Teile sehr häufig reinigen. Dies ist zwar über eine Automatikfunktion leicht zu bewerkstelligen, doch das Milchschaumsystem besteht aus 5 Teilen, die mindestens wöchentlich gereinigt werden müssen. Hierfür müssen die Bauteile entsprechend zerlegt werden.

Philips Series 5000 – EP5365/10 , EP5960/10   und EP5360/10  und die Alternativen

Wie schon eingangs erwähnt, erscheinen uns die EP5365/1 ,  EP5360/10  sowie  EP5960/10 von Philips sehr sehr nahe an der Saeco Incanto. Diese wiederum findet ihre weitgehende Entsprechung in der PicoBaristo. Vergleicht man die technischen Parameter, Brühgruppe sowie Abmessungen und Füllmengen, kommen wir zu unserer Empfehlung:

Für Augenmenschen: Kaufen Sie den Kaffeevollautomaten, der Ihnen optisch besser gefällt.
Für Preisbewußte: Kaufen Sie denjenigen, den Sie am günstigsten bekommen können.