LAVAZZA A Modo Mio – Unsere Kaufberatung zum Kapselsystem

Man mag es nicht glauben: Der bekannte italienische Espresso-Röster LAVAZZA ist seit geraumer Zeit auch auf dem Bereich der Kaffeekapselmaschinen umtriebig, mit Lavazza A Modo Mio.
Sogar mit verschiedenen Systemen, zu denen jeweils die entsprechenden Kapseln gehören. Die meisten davon sind bei uns so gut wie nicht bekannt, nur ein System macht in letzter Zeit zunehmend von sich reden: durch gezielte Marketingmaßnahmen und Aktionen sowohl im stationären, als auch im Online-Bereich. Unter dem Namen A MODO MIO („auf meine Art“) rücken die verschiedenen Produkte weiter und weiter in den Fokus jener Kaffeefreunde, die sich auch gerne mal einen Kaffee aus der Kapsel ziehen. Vor allen Dingen, wenn es schnell und unkompliziert gehen soll.

Lavazza A Modo Mio auf dem Prüfstand

Unser genereller Eindruck, wenn wir alle Maschinen betrachten, ist die sehr gute Verarbeitung und Qualität und eine elegante Kompaktheit. Das A Modo Mio Programm bietet Maschinen mit verschiedenen Leistungsmerkmalen und unterschiedlichen Preisklassen, so dass für jeden Geschmack, für jedes Bedürfnis und für jeden Geldbeutel etwas Passendes dabei ist.

Die kleinste Maschine, die A Modo Mio MINU wurde von uns an anderer Stelle auf Kaffeemaschine-infos.de ausführlich getestet.


Werbung

Hier stellen wir Ihnen die weiteren Maschinen vor, die LAVAZZA unter dem Namen A MODO MIO im Programm hat.

LAVAZZA A Modo Mio – Maschinen für Kapselkaffee

  • MINU 35,00 Euro *
  • ESPRIA 39,00 Euro *
  • ESPRIA Plus (Metall-Optik) 108,00 Euro *
  • FANTASIA (mit Milchaufschäumer) 78,00 Euro *
  • MAGIA 68,00 Euro *
  • MAGIA (mit Edelstahl) 199,00 Euro *
  • MAGIA (mit Induktions-Milchaufschäumer) *

* Die von uns genannten ca. Preisangaben können sich von anderen aktuellen Preisen für die A Modo Mio Maschinen z.T. erheblich unterscheiden. Wir übernehmen daher keine Preis-Garantie!

Die LAVAZZA A Modo Mio ESPRIA – LM3100

Gleich nach der günstigsten A Modo Mio, der MINU, folgt – schaut man sich den Preis an – die A Modo Mio ESPRIA. Sie überzeugt durch puristisches, kompaktes und vor allen Dingen zeitloses Design, ist schmal, in 3 Farben verfügbar (Off White, Ebony Black und Love Red) und hat einen abnehmbaren Wassertank, der auch von vorne einzusehen ist, so kann der Wasserstand leicht abgelesen werden. Wie die MINU ist auch die ESPRIA, im Verhältnis zu den Kaffeekapselmaschinen anderer Hersteller, mit nur überschaubarem Komfort ausgestattet. Die Maschine ist erfreulicherweise schon nach kurzer Aufwärmphase schnell bereit und lässt sich leicht bedienen. Zunächst kommt die Kapsel oben in das Trägerfach, dann wird einfach der Hebel umgelegt und vorn die Start/Stop-Taste gedrückt. Leider lässt sich auch bei der ESPRIA die gewünschte Wassermenge für Ristretto, Espresso oder Lungo nicht programmieren, sodass die „Start/Stop“-Taste erneut gedrückt werden muss, um die Wasserzufuhr zu stoppen. Die leeren Kapseln werden allerdings, anders als bei der MINU, in einem speziellen Fach gesammelt. Die Abtropfschale kann einfach abgenommen werden, sodass auch Latte Macchiato Gläser unter den Auslauf passen. Aus Energiespargründen schaltet sich die Espria nach 9 Minuten automatisch ab.

Die Features der LAVAZZA  A Modo Mio ESPRIA im Schnellüberblick

  • Höhenverstellbares Edelstahl-Tassenabstellgitter
  • Manuelle Kapselauswurffunktion  über den ergonomisch geformten Edelstahlhebel
  • Kapselauffangbehälter für bis zu 8 Kapseln

Angebote mit separatem LAVAZZA Milchaufschäumer sind gelegentlich verfügbar.

Die LAVAZZA A Modo Mio ESPRIA – Unsere Einschätzung

Die ESPRIA lässt sich einfach bedienen, bietet aber, z.B. im Vergleich zu den Nespresso-Maschinen, weniger Komfort. Die Optik ist ganz in Ordnung, nicht so stylish wie bei den Nespresso-Maschinen, außer einem Metallbügel mit Lavazza-Logo. Die ESPRIA  kann mit ihrem zurückhaltenden Purismus aber dennoch gefallen. Kaufargument für alle, die eine Kaffeekapselmaschine nur zwischendurch nutzen wollen, ist der Preis, zumal bei den Angeboten sehr oft einige Kapseln gleich mit dabei sind.

Die LAVAZZA A Modo Mio FANTASIA – LM7000

Einen etwas größeren Sprung im Preisgefüge von LAVAZZA MODO MIO macht, gegenüber der ESPRIA, die FANTASIA, was aber einen guten Grund hat: Die FANTASIA hat einen integrierten Milchaufschäumer im Lieferumfang und  auch in Sachen Komfort einiges zu bieten. Im Gegensatz zur MINU und ESPRIA hat die FANTASIA 3 voreingestellte und individuell programmierbare Kaffeetypen. Zusätzlich gibt es eine dreifache Auswahl der Milchschaummenge: optimal für Milchkaffeespezialitäten. Auch der Kapselauswurf erfolgt automatisch in einen speziellen Behälter. Die Bedienung erfolgt über ein Touch-Control-Display und ist, nach kurzer Eingewöhnungsphase wirklich sehr einfach. Der Wasserbehälter fasst 1,2 l und der Wasserstand kann auch bei dieser Maschine von vorne eingesehen werden. Wie die ESPRIA ist auch die FNTASIA in 3 Farben erhältlich: Creamy White, Ebony Black und Rubin Red. Automatische Abschaltung nach 9 Min. aus Gründen der Energieersparnis.

Die Features der LAVAZZA  A Modo Mio FANTASIA im Schnellüberblick

  • Touch-Control Display
  • 3 individuelle Milchschaummengen
  • 3 voreingestellte und programmierbare Kaffeetypen (Kaffeemengen)
  • Wasserbehälter (1,2l) transparent und abnehmbar
  • Automatischer Kapselauswurf in Behälter (12 Kapseln)
  • Integrierter Milchaufschäumer
  • Höhenverstellbares Tassengitter
  • Kurze Aufheizphase von nur 35 sec.
  • Thermoblocksystem
  • LED-Entkalkungsanzeige und automatische Entkalkungsfunktion
  • Automatische Abschaltung nach 9 Min.

Die LAVAZZA A Modo Mio FANTASIA – Unsere Einschätzung

In Haushalten wo oft Milchkaffeespezialitäten getrunken werden, findet die FANTASIA bestimmt ihren Platz. Und ihr stylisches Retro Design wird sicher auch beim jüngeren Publikum ankommen, sodass unsere Empfehlung besonders an kleine, junge Haushalte geht, wo die FANTASIA als zusätzlicher Kaffeebereiter, etwa neben einer Filterkaffeemaschine, eingesetzt werden kann. Sie macht einen wirklich leckeren, echt heißen Espresso und noch vieles mehr.

Die LAVAZZA A Modo Mio MAGIA – LM6000 und LM6050

Mit weitem Abstand die teuerste Kaffeekapselmaschine von LAVAZZA A Modo Mio ist die MAGIA zu einem Preis von knapp 200 Euro. Was den höheren Preis rechtfertigt, ist die Verarbeitung von Edelstahlelementen, die sich bei den günstigeren Maschinen nicht finden. Wer sich also diese „wertige “ Ausstattung gönnen und leisten will, kann die MAGIA LM6000 durchaus in Betracht ziehen.
Ihre übrige Ausstattung entspricht, was die Standarddaten betrifft, der FANTASIA. Die MAGIA LM6000 hat jedoch keinen integrierten Milchaufschäumer, dafür aber im Moment als einzige A Modo Mio-Maschine eine individuell regulierbare Kaffeetemperatur. Somit kann man sich also aussuchen, wie heiß der Espresso bei der Ausgabe sein soll: heiß oder ganz heiß.. Das ist vor allen Dingen wohl für Kaffeefreunde interessant, die ihren Kaffee gerne schwarz, ohne Milch, trinken.
Allerdings sollte man nicht 200 Euro für die teuerste MAGIA ausgeben, ohne sich zuvor die anderen MAGIA-Maschinen angesehen zu haben: Die MAGIA LM600 (z.B. in Ebenholzschwarz) für um 80 Euro oder die MAGIA Milk LM6050. Für einen deutlich niedrigeren Preis (und unter Verzicht der Edelstahlelemente) gibt es diese Maschinen mit oder ohne Induktions-Milchaufschäumer deutlich günstiger.

Die Features der LAVAZZA  A Modo Mio MAGIA im Schnellüberblick

  • Inklusive LAVAZZA Induktions-Milchaufschäumer (nur Magia Milk LM6050)
  • Touch-Control-Display
  • Programmierbare Kaffeemenge – Auswahl zwischen 3 verschiedener Kaffeetypen
  • Regulierbare Kaffeetemperatur – Individuelle Einstellungen möglich
  • Transparenter Wasserbehälter (1,2l): Von vorne sichtbar für eine schnelle Kontrolle des Wasserstands.
  • Automatische Abschaltfunktion (9 min.)
  • In 3 Farben: Rubinrot, Ebenholzschwarz und Cremeweiß

Die LAVAZZA A Modo Mio MAGIA und MAGIA Milk – Unsere Einschätzung

Diese beiden Kaffeekapselmaschinen sind für Kaffeetrinker mit gehobenen Ansprüchen im Hinblick auf Komfort und Optik sicherlich eine Betrachtung wert. Bei der LM6000 finden sich Edelstahlelemente, welche die Maschine optisch doch erheblich aufwerten. Diese haben allerdings ihren Preis. Was den Kaffeegenuss selbst anbetrifft, bzw. die Kaffeetemperatur: Hier finden Kaffeefreunde die Möglichkeit, die Kaffeetemperatur nach Wunsch einzustellen. Beide Maschinen kommen dem Konkurrenten Nespresso sehr nahe, zumal auch der LAVAZZA Kapselkaffee von sehr guter Qualität ist.

Das LAVAZZA A Modo Mio Kapselsystem bietet 10 Mischungen an, die speziell für das A Modo Mio Espresso-System entwickelt wurden:

Caffè Crema: LIEVEMENTE („Der lange Milde“), DOLCEMENTE („Der lange Weiche“)

Espresso Mild: SOAVEMENTE („Der Leichte“), CREMOSAMENTE DEC („Der Koffeinfreie“), DELICIOSAMENTE („Der Vollmundige“)

Espresso Kräftig: LE SELEZIONI MAGICAMENTE („Der Fruchtige“), APPASSIONATAMENTE („Der Harmonische“), TIERRA INTENSO („Der Nachhaltige“), INTENSAMENTE („Der Intensive“), LE SELEZIONI DIVINAMENTE („Der Schokoladige“)

>>> Die Namensgebung bei den Kapselsorten wurde erst kürzlich überarbeitet. Eventuell finden sich Kapseln (siehe auch unser Foto) mit den früheren Bezeichnungen noch im Handel. Wir haben sie probiert – alles prima!

Die Kapseln zum A Modo Mio System

Die Auswahl ist vielfältig, die Kapseln sind nicht günstiger als etwa die von Nespresso.

Unser Tipp: Die Sorte Lavazza Dolce ist lecker und unser Favorit für den täglichen Gebrauch.

Lavazza a Modo Mio Kaffeekapseln

Unser Geheimtipp: Lavazza a Modo Mio DOLCE

Die Auswahl bei A Modo Mio (in Klammern die angegebene Intensität) von leicht und mild bis intensiv und vollmundig:

Lieve (2), Soave (2-3), Dek Cremoso (3), Dolce (3), Delicioso (3-4), Magia (4), Espresso (4-5) Passionale (5), Intenso (5), Divino (5)