Saeco Incanto – Kaufberatung zu den 2016er Modelle

Die Incanto Modelle von Saeco sind seit vielen Jahren erhältlich. Seit der Übernahme von Saeco durch Philips im Jahr 2009 hat Philips die Incanto-Serie mittlerweile komplett überarbeitet und technisch an seine 3000- und 4000-Serie angeglichen. Dies kommt dem Verbraucher zugute, denn eines der wichtigsten Bauteile – die Brühgruppe- ist äußerst durchdacht und für die Reinigung sehr leicht entnehmbar.
Ebenfalls vorbildlich: Der Durchlauferhitzer der Incanto besteht aus rostfreiem Edelstahl und das einstellbare Mahlwerk ist aus Keramik gefertigt.


Werbung

Incanto (von ital. incantare = verzaubern) – Schafft das auch die Saeco Incanto?

Für das Jahr 2016 sind folgende Modelle erhältlich:

  • HD8911/01 699,99 UVP : Einstiegsmodell, einfache Milchaufschäumung, Schwarze Kunststoff-Front 
  • HD8914/01 799,99 UVP : Volumenmodell, bessere Milchaufschäumung per Cappucinatore, Edelstahl-Front 
  • HD8917/01 899,99 UVP : One-Touch Milchschaumspezialitäten und Edelstahl-Front.

Gemeinsamkeiten der Saeco Incanto Modelle:

  • Einstellbare Brühtemperatur
  • Keramikmahlwerk, einstellbar
  • Bohnenbehälter 250 Gramm
  • Wassertank ca. 1,8 Liter Fassungsvermögen
  • Pumpendruck 15 bar
  • Kompakte Produktabmessungen (B x T x H) 215 x 429 x 330 mm
  • Auch für hohe Tassen (bis 152) mm geeignet

Eine Sonderstellung in der Incanto-Serie nimmt die Saeco Incanto HD8919/51 (999,99 UVP) ein, durch den großen Wassertank und den 500 Gramm Bohnenbehälter bei nur geringfügig größeren Abmessungen der Maschine, ist diese ein echter Geheimtipp für den perfekten Vollautomaten im Büro oder in einer Wohngemeinschaft.

Die Seaco Incanto im Test – Gibt es Kritikpunkte?

Die Incanto beherrscht vorzüglich die Zubereitung von Espresso, Kaffee und Milschaumspezialitäten, aber auch mögliche Kritikpunkte sollen hier nicht verschwiegen werden.

– Der Kaffeeauslauf ist höhenverstellbar und eignet sich auch für hohe Latte Macchiatogläser, aber leider ist der untere Mindestabstand zu einer Espressotasse relativ hoch ausgefallen, da kann es schon mal vorkommen, dass ein Spritzer daneben geht.
– Etwas unverständlich ist das mit nur ca. 80 Zentimetern sehr kurz ausgefallene Stromkabel der Saeco Incanto.
– Die lange und flache Auffangschale für Wasser erlaubt keine zittrige Hand. Ist sie gefüllt und muss die Brühe im Spülbecken entsorgt werden, ist Balance und eine möglichst kurze Strecke hilfreich. Aus dem Dauertest einer älteren Siemens S50 sind wir aber in dieser Hinsicht Leid geprüft und können damit umgehen.

Die Bedienung der Saeco Incanto

Nach einer Eingewönhnungsphase geht die Bedienung leicht von der Hand, bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung gründlich! Nach unserer Erfahrung liefert kein einziger Kaffeevollautomat den perfekten Geschmack bereits ab der ersten Inbetriebnahme. Nutzen Sie die Anfangsphase, um die für Sie besten Einstellungen zu ermitteln. Da die Incanto sehr viele Einstellmöglichkeiten besitzt, sollten Sie diese so früh wie möglich kennenlernen.

Sie haben diverse Möglichkeiten den Kaffeevollautomaten auf Ihren persönlichen Geschmack abzustimmen:

Tassenfüllmenge
– Mahlgrad
– Kaffeepulvermenge („Aromastärke“)
– Brühtemperatur

Zum Start empfehlen wir folgende Werte:

Tassenfüllmenge maximal ca. 100 ml (entspricht eher einer kleinen Tasse als einem großen Espresso)
– feiner Mahlgrad
– relativ hohe Pulvermenge
– hohe Brühtemperatur

Haben Sie die für sich beste Einstellung gefunden, können Sie mit diesem Grundmuster die Einstellung der restlichen Programme vornehmen.

Saceo Incanto – welche ist die Beste für Sie?

Die HD8911/01 als Einstiegsmodell verzichtet auf die Edelstahl-Front und besitzt lediglich eine einfache Dampflanze zur Milchschaumbereitung.

Die HD8914/01 sieht für unseren Geschmack schöner und hochwertiger als das günstigere Schwestermodell aus. Ausserdem ist der Cappucinatore ideal für alle, die zumindest ab und an Milchschaumspezialitäten produzieren möchten.

Die HD8917/01 ist ideal für alle, die Milchschaumspezialitäten lieben und sie oft und so einfach wie möglich erzeugen möchten.

Unser Tipp für die Incantoserie: Saeco HD8917/01 Incanto

Saeco HD8917 Incanto Test
Werbung
Handhabung
Geschmack
Preis-Leistung

Schnellcheck: Die stärken und Schwächen der Saeco HD8917/01 Incanto

+ edle Optik und Materialanmutung der Gerätefront

+ übersichtliche Bedienung

+ entnehmbare Brühgruppe

+ viele sinnvolle Einstellmöglichkeiten

Saeco Incanto bei Amazon ansehen:

Welche Alternativen gibt es zur Saeco Incanto?

Mit der Incantoserie hat Philips-Saeco einen tollen Wurf gelandet. Das Preisleistungsverhältnis der HD8914/01 mit Ihrer schicken Edelstahlfront überzeugt besonders. Alternative ist die deutlich teurere Siemens EQ6 Serie und – im Philipssortiment die im Vergleich zur Incanto etwas günstigeren Modelle aus der Philips 4000er Serie.