Die BEEM Espresso-Siebträgermaschine 1110SR – Espressomaschine mit Milchaufschäumfunktion

Eine stetig wachsende Zahl von Kaffeefreunden hat in den letzten Jahren ihre Liebe zu Kaffeespezialitäten mit Milchschaum entdeckt. Ausgangsbasis ist dabei nicht Filterkaffee, sondern der „Kleine Schwarze“, der so heiß geliebte Espresso.

Nun kann man eine Milchkaffeespezialität auf ganz verschiedene Art und Weise herstellen. Ganz einfach z.B. mit Hilfe einer speziellen Milchaufschäumfunktion des Kaffeevollautomaten (wie bei der hier näher beschriebenen BEEM). Wer keinen solchen Kaffeevollautomaten besitzt, kann die Milch in einem separaten Milchaufschäumer herstellen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, die wir an anderer Stelle beschrieben haben. Aber zurück zum eigentlichen Thema, der BEEM Espresso 1110SR.

Die BEEM Espresso-Siebträgermaschine: bald kein Geheimtipp mehr

Die Siebträgermaschine ist direkte Nachfolgerin einer Maschine, die über mehrere Jahre bei Liebhabern von Milchschaumgetränken auf Basis von Espresso hoch im Kurs stand: der BEEM ijoy. Diese Maschine galt durchaus noch als Geheimtipp. Die „neue“ BEEM ist ebenfalls eine ganz normale Espresso-Siebträgermaschine, bietet aber als Besonderheit einen höheren Pumpendruck (19 Bar). Ein echtes Alleinstellungsmerkmal ist ihre integrierte automatische Milchaufschäumfunktion. Was bei vielen Kaffeevollautomaten schon seit geraumer Zeit ganz selbstverständlich als Standard gilt, hat sich bei reinen Espressomaschinen bisher noch nicht durchgesetzt.

Kann Verwirrung stiften – die Produktbezeichnung

Bei der neuen BEEM Espressomaschine kann die Produktbezeichnung etwas irritieren. Die Maschine wird nämlich aus unerfindlichen Gründen mit unterschiedlichen Bezeichnungen angeboten.

BEEM Espresso-Siebträgermaschine 1110SR und ebenso
BEEM Espresso-Siebträgermaschine Classico
BEEM selbst verwendet beide Bezeichnungen, auf der Verpackung firmiert die BEEM unter dem Namen „Classico“.

Die Bezeichnung „Classico“ ist nicht unbedingt zielführend, um die im Bewusstsein des Verbrauchers als das zu etablieren, was sie ist. Bietet die Maschine doch eine innovative Besonderheit gegenüber der klassischen Espressomaschine und nimmt deshalb auch eine Sonderstellung ein: eine Siebträgermaschine. Sie produziert nicht nur einen Espresso auf Knopfdruck, sondern schäumt parallel auch noch Milch auf.

Milchaufschäumen leicht gemacht

Für die Milchschaumerzeugung wird der integrierte Milchtank auf der vorderen rechten Seite der Maschine eingeclipst. Die Milchschaumproduktion startet dann auf Knopfdruck. Einfacher geht es nicht, meinen nicht nur wir.

Aus gutem Hause, die BEEM Espresso-Siebträgermaschine 1110SR

BEEM ist die Abkürzung für Blitz-Elektro-Erzeugnisse Manufaktur Handels-GmbH und hat ihren Firmensitz im hessischen Rosbach. In den letzten 40 Jahren hat BEEM ein ansehnliches Produktportfolio aufgebaut, und ist im Segment der Espressomaschinen mit einigen Maschinen vertreten.

Die BEEM Espresso-Siebträgermaschine 1110SR – gute Mittelklasse

Mit den gegebenen technischen Daten und der Verarbeitung ist die BEEM 1110SR in der guten Einsteigerklasse anzusiedeln.

Alles in allem – so finden wir – sind die Eckdaten jedoch eher unspektakulär. Herauszuheben allerdings ist die Verwendung einer 19 Bar-Pumpe die einen etwas höheren Druck zur Verfügung stellen kann als die sonst bislang üblichen 15 Bar-Pumpen.

Das Gehäuse ist – durchaus typisch für die Preisklasse – weitestgehend aus Kunststoff. Allerdings gibt es eine gewisse optische Aufwertung durch einige Metallapplikationen. Die Bedienelemente sind benutzerfreundlich angeordnet und – was wir sehr schätzen – auch hell beleuchtet.

Das mitgelieferte Zubehör ist ausreichend, nicht mehr und nicht weniger, der kombinierte Dosier-/Tamperlöffel ist aus Kunststoff gefertigt und wirkt recht filigran. Die Abmessungen der Maschine sind sehr kompakt, die Füllmengen von Wasser- und Milchtank dürften für die meisten Nutzer ausreichend sein.

Technische Details – Angaben des Herstellers

  • – Leistung: 1450 W
  • Material: Kunststoff / Edelstahl
  • Tassenhöhe: max. 10 cm
  • Tassenwärmer
  • Maße: (H x B x T) 31 x 21 x 25 cm
  • Gewicht: 4,8 kg
  • Wassertank: 1,2 l (abnehmbar)
  • Milchtank: 0,4 l (abnehmbar)
  • Tropfschale (abnehmbar)
  • Lieferumfang: Espressomaschine, Siebträger, Milchtank inkl. Deckel, kombinierter Dosier- & Tamperlöffel
Design
Vielseitigkeit
Preis/Leistung

Vor und Nachteile der BEEM 1110 SR Espressomaschine auf einen Blick:

+ Überzeugendes Preis-Leistungsverhältnis

+ 19 bar Pumpendruck

+ Integrierter Milchaufschäumer

+ Kompakte Abmessungen

+ Sehr einfache Bedienung

+ Beleuchtete Bedienelemente

– Kein Siebeinsatz für ESE-Pads

Die Beem 1110SR Espressomaschine bei Amazon ansehen

Letzte Aktualisierung am 25.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Vor- und Nachteile der BEEM Espresso-Siebträgermaschine 1110SR – aus unserer Sicht

+ Die BEEM Espresso-Siebträgermaschine 1110SR hat aufgrund der integrierten Milchschaumfunktion ein echtes Alleinstellungsmerkmal und ein attraktives Preis- Leistungsverhältnis.
+ Ein separater Milchaufschäumer wird nicht benötigt. Das Milchaufschäumsystem erlaubt es auch, nur Milch aufzuschäumen. Sie wird auf nahezu 60°C erwärmt, gerade so viel, dass das empfindliche Hitzeeiweiß nicht gerinnt. Die Konsistenz des Milchschaums kann darüber hinaus individuell eingestellt werden.
+ Die Maschine hat einen Tropfstopp. Nach dem Brühvorgang wird das überschüssige Wasser aus der Leitung in die Abtropfschale geleitet.
+ Die Bedienung ist einfach und zumindest für die Espressozubereitung selbsterklärend.
+ Bei der Produktion von Kaffeespezialitäten hilft die recht ausführliche und anschauliche Bedienungsanleitung.
+ Verschiedene Kaffeespezialitäten sind verhältnismäßig schnell zubereitet: Espresso in 10-30 sec., Cappuccino in 36-60 sec., Café Latte in 48-72 sec.
+ Die Bauweise ist kompakt und folgt einem schnörkellosen Design. So findet die Maschine mit Sicherheit in der Mehrzahl der Küchen Platz.
+ Die Selbstreinigung erfolgt auf Tastendruck
+ Das Elektrokabel lässt sich im dafür vorgesehenen Fach verstauen
-/+ Die BEEM Espresso-Siebträgermaschine 1110SR hat keine integrierte Kaffeemahlfunktion. Wer jedoch keine Bohnen sondern bereits gemahlenes Kaffeepulver verwendet (hierfür ist die BEEM ideal), kann auf den Kauf einer Espressomühle verzichten.
-/+ Die maximale Tassenhöhe beträgt 10 -11 cm. Das ist etwas wenig, ist aber der kompakten Bauweise geschuldet. Außerdem muss auch die Milchschaumdüse so positioniert werden können, dass der Milchschaum sicher in die Tasse gelangt.

Die BEEM Espresso-Siebträgermaschine 1110SR – unsere Einschätzung

Für alle, die eine kompakte Espressomaschine mit integriertem Milchaufschäumsystem suchen, fällt die Kaufentscheidung nicht schwer. Das können wir mit Fug und Recht behaupten, ganz einfach deshalb, weil es kaum vergleichbare Maschinen gibt. Auch das Preis-/Leistungsverhältnis ist ganz attraktiv (gesehen für unter 150,00 bei Amazon).
Uns gefällt das kompakte Design, auch wenn der Korpus weitgehend aus Plastik gefertigt wurde: billig wirkt die BEEM (durch ihre Edelstahlanteile) auf keinen Fall.

Alternativ kann man sich die Delonghi Dedica ansehen, wobei in diesem Falle natürlich der Kauf eines seperaten Milchschaumsystems erforderlich wird. Mag man über den Tellerrand schauen und hat keine Vorbehalte gegenüber Kaffeekapselsystemen, bietet Nespresso mit der Lattissima One ein durchdachtes Kapselsystem mit integriertem Milchaufschäumer an, das ebenfalls mit seiner Praxistauglichkeit überzeugt.