Kaffeevollautomat – zwei Bohnenbehälter inkl.

Kaffeevollautomaten mit zwei Bohnenbehältern sind im stationären Handel wie auch in Online-Shops nur verhältnismäßig selten zu finden. Das hat einen guten Grund: die Käufergruppe, die sich für ein derartiges Gerät interessiert, ist recht überschaubar und die Nachfrage entsprechend gering. Für die meisten Kaffeetrinker dürfte eine normale Kaffeemaschine mit einer einzelnen Bohnenkammer ausreichen. Hat man sich erstmal auf einen Lieblingskaffee festgelegt, ist dies auch völlig in Ordnung.

Manche mögen mal diesen, mal jenen – zwei Bohnenbehälter sind die Lösung

Möchte man jedoch verschiedene Kaffees testen, gibt es innerhalb des Haushaltes verschiedene Geschmacksprioritäten und Lieblingskaffeebohnen, oder man möchte sich ab und an einen entkoffinierten Kaffee zubereiten, stößt man bei einem Kaffeevollautomaten mit nur einer Bohnenkammer schnell an die Grenze. Das Prozedere eines Bohnenwechsels ist aufwändig. Der Bohnenbehälter müsste bei einem Wechsel komplett entleert werden, was bei vielen Kaffeevollautomaten nur mit Hilfe eines Staubsauger möglich ist, da die Mahlwerke oft tief sitzen und zusätzlich mit Gittern abgedeckt sind. Hat man nun aber eine zusätzliche Bohnenkammer, ist dieses Problem schnell gelöst. Neben der Kammer mit dem Lieblingskaffee hat man eine zweite Kammer für eine weitere Sorte, die auf Knopfdruck zur Verfügung steht. Einfacher geht’s nicht.

So gut wie keine Innovationen im Segment Kaffeemaschinen mit zwei Bohnenbehältern

Wir beschäftigen uns nun seit einigen Jahren schon mit Kaffeemaschinen jeglicher Art. Dabei mussten wir feststellen, dass Innovationen im Bereich Kaffeevollautomaten mit zwei Bohnenbehältern eher rückläufig sind. Diverse Maschinen sind sich nicht mehr im Handel zu finden, andere befinden sich, wie etwa die Melitta Caffeo CI schon seit vielen Jahren im Markt ohne einen direkten Nachfolger gefunden zu haben, sieht man von der Melitta Barista TS Smart ab. Unsere Meinung dazu: Selbst wenn sich die Nachfrage nach diesen Maschinen in Grenzen hält, ist dies eine Entwicklung, die wir nicht gut heißen können.

Zwei Bohnenbehälter oder extra Pulverfach?

Möchte man die Kaffeesorte schnell wechseln, bieten eine ganze Reihe von Kaffeevollautomaten alternativ auch noch das Pulverfach an, in dem das gemahlene Kaffeepulver gegeben werden muss. Obwohl wir die Möglichkeit haben, Kaffeebohnen mit einer externen Mühle zu mahlen, hat uns die Pulverfach-Lösung nicht wirklich überzeugt. Denkbar wäre für uns allenfalls, einem Besucher schnell mal einen entkoffeinierten Kaffee zuzubereiten. Als eine echte Alternative für einen normalen Kaffeetrinker oder gar Vieltrinker erachten wir diese Lösung nicht.

Kaffeevollautomaten mit drei Bohnenbehältern

Wer zwei sagt, kann auch drei sagen? Ganz so einfach ist die Sache nicht, schließlich bedeutet die Abweichung von der Norm immer einen konstruktiven Mehraufwand mit entsprechenden Entwicklungs- und Produktionskosten. Dennoch kann, wer einen Kaffeevollautomaten mit drei Bohnenbehältern sucht, fündig werden. Allerdings spielt die einzig uns bekannte Maschine dieser Bauart, die Miele CM7750, in einer preislich sehr hohen Liga.

Kaffeevollautomaten mit zwei Mahlwerken

Bei einem Kaffeevollautomaten mit zwei Bohnenbehältern wäre ergänzend natürlich ein zweites Mahlwerk sinnvoll – sodass die Sortenreinheit möglichst zu 100% sichergestellt ist. Natürlich ist das Mahlwerk ein wichtiger und teurer Bestandteil eines Kaffeevollautomaten – wird ein zweites verbaut, schlägt sich dies natürlich im Preis nieder. Aber auch hier lässt sich ein recht vernünftiges Modell finden. Die Siemens EQ.9 Plus Connect s700 ist das Topmodell der EQ.9 Serie. Sie verfügt über eine Vielzahl von Annehmlichkeiten, so auch über zwei Bohnenbehälter UND zwei Mahlwerke.

Kaffeevollautomaten mit abnehmbaren Bohnenbehälter

Einfach nur den Bohnenbehälter wechseln – unserer Meinung nach eine tolle Idee, die beispielsweise von Philips so umgesetzt wurde. So hat die Philips Molito Serie einen solchen abnehmbaren Bohnenbehälter, der übrigens auch als Zubehör bei Philips für überschaubares Geld erhältlich ist. Leider ist die Molito selbst auf der Philips-Homepage nicht mehr unter den aktuellen Modellen aufgeführt und somit vermutlich ausgelaufen. Schade!

Einen Kaffeevollautomaten mit zwei Bohnenbehältern kaufen?

Vorstehend haben wir bereits einige Marken und Geräte aufgeführt, aber wo liegen die signifikanten Unterschiede und welche können wir guten Gewissens empfehlen? Hier ein Überblick:

Siemens EQ.9 Plus Connect s700

Eine Siemens EQ9 konnten wir bereits testen, die EQ.9 Plus Connect s700 ist das Spitzenmodell der Serie und bietet das momentan Mögliche im Bereich der Kaffeevollautomaten: Neben Edelstahlfront und Vernetzung per WIFi bietet das Topmodell auch zwei Bohnenbehälter und zwei Mahlwerke – also eine Maschine die man bedenkenlos kaufen kann – wenn man bereit ist, einen entsprechenden Premiumpreis zu zahlen. Also somit unser TopTipp für alle, die einen Kaffeevollautomaten mit entsprechenden Features suchen. Aufgrund des stolzen Preises aber auch nur für diese!

Design
Vielseitigkeit
Preis/Leistung

+ extrem flexibel

+ Premiumausstattung

+ zwei Bohnenbehälter

+ zwei Mahlwerke!

+ tolles Milschaumsystem

– hoher Preis

Den Siemens EQ.9 plus connect s700 bei Amazon ansehen

Letzte Aktualisierung am 5.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kaffeevollautomat zwei Bohnenbehälter

                                            Tiefe Einblicke. Zwei Bohnenbehälter und zwei Mahlwerke sind die optimale Lösung für Nutzer, die gerne mal die Bohnensorte wechseln. Solche Maschinen sind selten zu finden, die Siemens EQ9 plus connect s700 erfüllt die Anforderungen. Es handelt sich um das Topmodell der EQ9 Serie.

Melitta Caffeo CI

Die Melitta Caffeo CI ist quasi ein Oldtimer unter den Kaffeevollautomaten: Sie wurde bereits 2012 von der Stiftung Warentest getestet und für gut befunden. Neben zwei Bohnenbehältern – die mit je 135 Gramm Füllmenge allerdings recht klein ausfallen- verfügt sie aber schon über ein sehr gutes OneTouch-Milchschaumsystem!

Melitta Barista T Smart und Melitta Barista TS Smart

Die Melitta Barista Serie ist neuer als die Caffeo und rundet das Melitta-Portfolio der Kaffeevollautomaten nach oben ab. Technisch ähnlich der Caffeo wirkt sie auf uns, optisch, gefälliger. Betrachtet man die Barista genauer, lässt sich schnell erkennen, dass es sich hier um einen Kaffeevollautomaten mit sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis handelt.

Letzte Aktualisierung am 5.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Miele CM7750

Auch Miele bietet mehr als einen  Bohnenbehälter nur bei ihrem Spitzenmodell unter den Kaffeevollautomaten an: die Miele CM7750 hält gleich drei Bohnenfächer vor. Bei der CM7750 zeigt Miele, was technisch möglich ist und bei Verbrauchern gut ankommt: Beispielweise wird die Tassenhöhe erkannt und der Tassenauslauf passt seine Höhe automatisch an. Allerdings will so viel Luxus auch bezahlt werden – UVP der CM 7750 liegt bei beachtlichen EUR 2.749,00 (Stand 2020).

De’Longhi Maestosa EPAM960.75.GLM

Die De’Longhi Maestosa wurde 2019 auf der IFA vorgestellt. Mit der Maestosa zeigt De’Longhi was bei Kaffeevollautomaten möglich ist. Der Kaffeevollautomat besitzt unter anderem zwei Bohnenbehälter, die jeweils ca. 290 Gramm Kaffeebohnen aufnehmen können und verfügt auch über zwei Mahlwerke. Mith­ilfe der „Adaptive-Grinding-Technologie“ wird der Mahlgrad auf die jew­eilige Kaf­fee­bohnen­sorte und den per­sön­lichen Geschmack abges­timmt. Die Maestosa liegt nicht nur optisch und technisch im Premiumsegment, leider ist auch der auch der Preis entsprechend. Die Uvp liegt (Stand 2020 bei 2.499,– Euro.

Kaffeevollautomaten mit zwei Bohnenbehältern – unsere Empfehlung

Auch wenn uns die Siemens EQ Plus Connect S700 rundum überzeugen kann – sie ist sehr teuer. Deshalb unser der Tipp für alle, die neben zwei Bohnenbehältern Wert auf zwei getrennte Mahlwerke legen.

Von der Preis/Leistung dürfte an den Melittas aus der Barista-Serie kein Weg vorbeiführen. Hierfür : unser Kauftipp!