Melitta Barista T Smart und Melitta Barista TS Smart – Nomen est Omen

Die beiden Melitta Barista Kaffeevollautomaten – Barista T Smart und Barista TS Smart – geben sich besonders intelligent und runden die Serie der Melitta Kaffeevollautomaten nach oben ab.

Der Melitta Barista Kaffeevolautomat befindet sich bereits seit einigen Jahren auf dem Markt und wurde ab ca. Anfang 2018 sanft überarbeitet. Zu erkennen sind die neuen Baristas am Zusatz „Smart“, der sich auch auf der vorderen Gehäusefront befindet.

Barista goes Bluetooth

Wohin die Reise bei der Melitta Barista geht, wird klar, wenn man das Symbol direkt neben der Bezeichnung sieht: ein Bluetooth Icon. Ein klarer Fall also. Die Maschine kann über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden und über dieses gesteuert werden. Technikfreaks mag dies begeistern und überzeugen, wir wollen aber nicht verschweigen, dass wir die Steuerung von Kaffeevollautomaten über eine App nicht als unverzichtbare Funktion betrachten; der Zusatznutzen erscheint uns gering. Für uns nicht mehr als ein „nice to have“.

Warum sollte man die Melitta Barista T Smart trotzdem testen? Ganz einfach – die Melitta Barista-Serie vereinte schon immer tolle Kaffeevollautomaten. Die Erweiterung um die Smart-Funktion (*) verschlechtert die Maschine ja nicht, und es wird ja niemand gezwungen, den Kaffeevollautomaten auch tatsächlich über eine App zu steuern. Schließlich kann die Maschine auch ganz normal bedient werden, und das ist bei der Melitta Barista recht einfach.

Die Melitta Barista Smart Modelle – Was unterscheidet T und TS

Zum Start umfasst die Modellpalette vier Modelle, der Hauptunterschied zwischen den T und TS Smart-Modellen ist die Automatic Bean Select Funktion bei den Barista TS Modellen. Hier wird über eine Automatik die richtige Bohnensorte gewählt. Was uns jedoch viel wichtiger und bedeutender erscheint: Ein Leerlauf des Mahlwerks während des Kaffeebezugs wird verhindert, die Umschaltung von einer zur anderen Kammer des Bohnenbehälters erfolgt automatisch (**). Ebenfalls können bei der Barista TS Smart mehr Kaffeespezialitäten programmiert werden. Der Aufpreis für die TS Modelle beträgt lt. UVP 2018 ca. 100,–

Die Barista Smart Modelle im Einzelnen:

Melitta Barista T Smart – Schwarze Front – UVP 2018: 949 Euro
Melitta Barista T Smart – Edelstahlfront – UVP 2018: 1049 Euro
Melitta Barista TS Smart – Schwarze Front + Automatic Bean Select – UVP 2018: 1049 Euro
Melitta Barista TS Smart – Edelstahl Front + Automatic Bean Select – UVP 2018: 1149 Euro

(*) Melitta® Connect App – Das sagt der Hersteller:

Mit der Melitta® Connect App lassen sich einige Funktionen des Kaffeevollautomaten von Ihrem Smartphone aus steuern. So können beispielsweise komfortabel Geräteeinstellungen vorgenommen werden,  sowie persönliche My Coffee Profile programmiert und gespeichert werden. Praktische Tutorials unterstützen bei der Reinigung und Pflege des Gerätes. Das besondere Highlight: Mit der App können Sie Ihre eigenen Kaffeespezialitäten selbst kreieren.
Die Zubereitungsreihenfolge, das gewünschte Mengenverhältnis von Kaffee, Milchschaum und heißem Wasser sowie weitere Kaffeeeinstellungen können individuell vorgenommen werden.

(**) Die zwei Bohnenbehälter der Barista T Smart und TS Smart

Melitta Barista TS Smart – vieles erfolgt automatisch

Die Bohnenbehälter der Barista fassen 2 x 135 Gramm, bei der einfachen Barista T Smart muss per Hand umgeschaltet werden, bei der Barista TS erfolgt dies also automatisch. Genau hier sehen wir den entscheidenden Unterschied zwischen der T und TS: Wer die automatischen Features der Baristas TS voll nutzen möchte, kann bei der TS im Gegensatz zur T den verschiedenen Kaffeespezialitäten unterschiedliche Bohnen zuweisen, also beispielsweise Espressobohnen für einen Kleinen Schwarzen und eine „Cremasorte“ für einen normalen Kaffee.

Beim manuellen Umschalten der Bohnenkammer ( bei der Barista T) lässt es sich nicht vermeiden, dass eine Restmenge Kaffeebohnen im Mahlwerk verbleibt. Die ersten zwei Kaffeegetränke nach dem Umschalten auf bsplsw. entkoffeinierte Bohnen können noch Restmengen koffeinhaltigen Kaffees enthalten. Gesundheitliche Beeinträchtigungen für Personen mit einer Koffein-Unverträglichkeit sind hier nicht zu 100% ausgeschlossen. Deshalb sollten Personen mit einer Koffein-Unverträglichkeit erst das dritte Kaffeegetränk nach dem Umschalten konsumieren.

Oder – ja, genau! Am besten auf die TS zurückgreifen.

Die Melitta Barista Smart Modelle T und TS im Überblick

  • Gehäuse in Schwarz oder Silber
  • 2 Jahre Garantie
  • Gewicht ca.: 10,3 kg
  • Bezugsmenge (Tassen/Tag): 10-15
  • Energie-Spar-Modus
  • Pumpendruck: 15 bar
  • Mit Kabelstaufach
  • Maße (Höhe x Breite x Tiefe): 372 x 259 x 467mm
  • Programmierbare Brühtemperatur: 87°C, 90°C oder 93°C
  • Stufenlos programmierbare Wassermenge für Kaffee: 25-220ml
  • Vorbrühfunktion
  • Kaffeeauslauf für 1 und 2 Tassenbezug
  • All-in-one Auslauf für 2 Kaffeespezialitäten gleichzeitig
  • Höhenverstellbarer Kaffeeauslauf: max. 140mm
  • Mahlgrad: 5
  • Automatische Mahlmengen-Regulierung
  • 2-Kammer-Bohnenbehälter
  • Bohnenbehälter mit 2 Kammern für 2 Bohnensorten: 270g (2 x 135g)
  • Programmierbare Kaffeestärke: 5
  • Geräuschoptimierung
  • Milchbehälter, Fassungsvermögen 1l
  • Programmierung der Bezugstasten
  • Original Preparation Process für Cappuccino
  • Edelstahl Abtropfblech
  • Passive Tassen-Warmhaltefläche
  • Automatisches Reinigungs- und Entkalkungsprogramm
  • Entnehmbare Brühgruppe
  • Überwachung Bohnenbehälter
  • Kontrollanzeige für Wasserfilterwechsel
  • Auto-OFF Funktion:
  • Null-Watt-Schalter
  • Heißwasser-Produktion
  • Warme Milch-Produktion
  • Automatische Milchzubereitung
  • Tassenwärmer
  • Display
  • Schacht für Kaffeepulver
  • Bohnensensor
  • MyCoffee Memory
  • My Bean Select, verfügbar bei TS Variante
  • Touch&Slide-Bedienung

Die Bedienung der Melitta Barista Smart Kaffeevollautomaten

Wie bei Melitta gewohnt, stellt auch die Bedienung der Barista-Modelle den Kunden vor keine allzu großen Herausforderungen. Die wichtigsten Funktionen können ganz unproblematisch über das sehr übersichtliche Bedienpanel abgerufen werden.

Die nach rechts entnehmbare Brühgruppe, der links angebrachte Wassertank und die vorne angebrachte Ablaufschale für Schmutzwasser sowie der Tresterbehälter lassen sich sehr leicht entnehmen und leeren beziehungsweise befüllen. Der Zweikammer-Bohnenbehälter befindet sich oben auf der Maschine – ganz klassisch und benutzerfreundlich.
Wenn man die Maschine kennengelernt hat, sollte zunächst die Brühtemperatur, der Mahlgrad und die Bohnenmenge an den persönlichen Geschmack angepasst werden. Hierbei hilft zuverlässig die sehr gute Bedienungsanleitung. Wenn diese Grundfunktionen eingestellt wurden und man mit der Maschine schon etwas vertraut ist, kann der nächste Schritt in Angriff genommen werden: die noch individuellere Anpassung an den persönlichen Geschmack und das Abspeichern von Benutzerprofilen. Das Sahnehäubchen (zumindest für Technik-Aficionados unter den Kaffeefreunden) ist dann der abschließende Schritt – das Laden der Melitta Connect App auf das Smartphone und das Verbinden der Barista Smart per Bluetooth.

Design
Vielseitigkeit
Preis/Leistung

Vor und Nachteile der Melitta Barista Smart

  • Ausreichende Füllmengen
  • Ansprechendes  Design
  • Automatische Bohnenbehälterumschaltung (nur bei der TS)
  • Relativ hochpreisig

Die Melitta Barista Smart bei Amazon ansehen

Letzte Aktualisierung am 22.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Melitta Barista T Smart und TS Smart – Unsere Einschätzung

Die Preisgestaltung der Kaffeevollautomaten Melitta Barista Smart T und TS ist für ein Spitzenmodell eines Herstellers noch vertretbar. Auch liegen zwischen der günstigsten Barista (Modell T Smart, schwarz) und dem teuersten (Modell TS, Edelstahlfront) bei der Unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) des Herstellers lediglich 200 Euro Unterschied, da kennen wir bei anderen Herstellern ganz andere Spannen. Letztlich entscheidet der Markt über den Preis und dessen mittel- bis langfristige Entwicklung. Für Wenigtrinker und Anwender, die nicht unbedingt ihre Kaffeespezialitäten programmieren wollen, dürfte die günstigte Melitta Barista T Smart in Schwarz völlig ausreichen. Die teurere TS Smart hat ihre Daseinsberechtigung – in unserer Sicht – vor allen Dingen durch die automatische Bohnenbehälterumschaltung und den sehr vielen Programmiermöglichkeiten. Mit der TS Smart liegen alle richtig, die tiefer in die Herstellung individueller Kaffeespezialitäten einsteigen wollen.